Hier werden die Veröffentlichungen der Gemeinde dargestellt wie sie auch im Amtsblatt zu lesen sind.

Für eine Auflistung ALLER Veröffentlichungen aus dem Amtsblatt klicken Sie bitte HIER

Gemeinderat aktuell

Gemeinderat aktuell

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in der Gemeinderatssitzung vom 23.04.2013 wurde das

Forsteinrichtungswerk für die Ortsgemeinde Frankenstein beschlossen.

Das Forsteinrichtungsbüro Gerhard Hommes erläuterte in einer Power Point Präsentation die Flächenübersicht über die forstwirtschaftlich zu nutzenden Areale der Ortsgemeinde.

Flächengliederung, Baumartenverteilung, Holznutzungen nach Baumartgruppen, Entwicklungsphasen und Dimensionen, sowie die Holzproduktziele nach Baumgruppen (ha) und die Produktziele in ha/gesamt, wurden dabei erfasst.

Forstamtsleiter Markus Gatti, vom Forstamt Otterberg, beriet den Gemeinderat und beantwortete die zahlreichen Fragen des Rates. Revierleiter Friedrich Wilhelm zum Hingste, der ebenfalls anwesend war, wird künftig die gemeindeeigenen Waldgrundstücke betreuen. Der ebenfalls anwesende Forstinspektor- Anwärter Thomas Faller, sammelte Erfahrung in der Zusammenarbeit des Forstamtes mit der Kommune.

Der Bezirkspolizeibeamte, Hauptkommisar Stefan Georg, von der Polizeiinspektion 1, Gaustraße, Kaiserslautern, hatte seinen "Antrittsbesuch" beim Gemeinderat. Er erläuterte seine Zuständigkeitsbereiche und zeigte sich offen für alle Fragen des Rates.

Besuche bei den Seniorentreffs, wo er bereits präventive Informationsarbeit leistet, möchte er fortsetzen. Unsere Schule und den Kindergarten wird er nach Absprache ebenfalls besuchen. Hier ist ihm der unmittelbare Kontakt zu den Kindern sehr wichtig.

Die Pfalzwerke, unser Konzessionspartner für Stromversorgung und Ortsbeleuchtung, informierte durch den zuständigen Sachbearbeiter/ Niederspannung, Michael Pfaff, über die Entwicklung am LED- Markt. Der Ortsgemeinderat wird zum geeigneten Zeitpunkt darüber entscheiden wann, wo und welche neuen Leuchten angeschafft werden. Im Focus der Betrachtungen stehen jedoch nur die Leuchten welche älter als 20 Jahre sind (Teilweise aus dem Jahr 1958!) und die EuP Richtlinie nicht erfüllen. Die Pfalzwerke gewähren, bei einer Umrüstung auf moderne Technik, ggf. einen entsprechenden Zuschuss.

Der Gemeinderat beschloss die Entwicklungssatzung Diemerstein, Frankenstein, Alte Posthalterei, hier die Annahme der Entwurfsplanung und den Beschluss über die Beteiligung der Öffentlichkeit und den Beschluss über die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange. 

Die Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgt durch die öffentliche Auslegung.

Ortsbürgermeister Eckhard Vogel informierte über den "Leitfaden zur Erstellung einer Ortsimagebroschüre". Die Broschüre wurde vom Landkreis Kaiserslautern in Auftrag gegeben, finanziert und bei der letzten Ortsbügermeisterbesprechung in der Kreisverwaltung vorgestellt. Nun liegt es an der Ortsgemeinde ihr individuelles Ortsprofil zu entwickeln. Im Rahmen der Dorfmoderation sollen die Themenschwerpunkte erarbeitet und zur Beschlussvorlage gebracht werden.

Die Handreichung durch die Kreisverwaltung zeigt sich als vielversprechend, konstruktiv und sehr hilfreich.

Ihr

Eckhard Vogel

Ortsbürgermeister