Hier werden die Veröffentlichungen der Gemeinde dargestellt wie sie auch im Amtsblatt zu lesen sind.

Für eine Auflistung ALLER Veröffentlichungen aus dem Amtsblatt klicken Sie bitte HIER

Einweihung der neuen Schilder: „Landschaftspfleger mit Biss“ am Burgberg

Einweihung der neuen Schilder: „Landschaftspfleger mit Biss“ am Burgberg.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Einladung zur Einweihung der Schilder „Landschaftspfleger mit Biss“ waren am Donnerstag, den 27.06.2013 zahlreiche Bürger, aber auch Vertreter von Behörden und Institutionen gefolgt.

Ortsbürgermeister Eckhard Vogel bedankte sich für das rege Interesse an der Veranstaltung.

schildereinweihung1Helmut Schuler, Mitinitiator, Ideengeber und zuständiger Mitarbeiter des Naturpark – Pfälzerwald e.V. und des Biosphärenreservat- Pfälzerwald MaB, erörterte die konzeptionellen Vorüberlegungen zum Entwurf der Schilder. Die Adressaten sind, so Schuler, an der Biotoppflege interessierte Bürger und vor allem auch Touristen. Die Schilder dienen der Information und sollen Interesse und Verständnis für die Biotoppflege im Pfälzerwald wecken. Sie werden an beiden Seiten der Burgaufgänge aufgestellt. Herr Schuler hatte auch für Secco und vorzüglichen Häppchen gesorgt. Die „Amuse- Geule“ aus den französischen Partnerbetrieben des Biosphärenreservates fanden guten Anklang bei den Teilnehmern. Der Secco aus deutschen Bio- Partnerbetrieben rundete die kleinen Aufmerksamkeiten ab.

Trotz engem Terminkalender ließ Bürgermeister Rung es sich nicht nehmen an der Veranstaltung teilzunehmen. In seinen Begrüßungsworten würdigte er die Initiativen in Frankenstein und gab selbst einen Ausblick auf ein künftiges Projekt mit hohem Zuschussanteil und außerordentlichem Bildungsanspruch. Es wurde von ihm initiiert und wird in wenigen Tagen der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Focus seiner Betrachtung steht dabei das Leinbachtal. Eine Vernetzung des Projektes mit unserer Ortsgemeinde und die Nutzung unserer Infrastruktur sind vorgesehen.

schildereinweihung2Als weiterer Gastredner betonte Ortsbürgermeister Hans- Norbert Anspach aus Hochspeyer die gute Zusammenarbeit zwischen den Ortsgemeinden Frankenstein und Hochspeyer. Dass man sich gegenseitig unterstützt ist mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Das freundschaftliche Verhältnis und das gegenseitige Vertrauen ist ein fester Bestandteil der Politik und reicht bis in den zwischenmenschlichen Bereich. So wurde die Bezuschussung der Schilder von Ortsbürgermeister Hans- Norbert Anspach bei seinem ehemaligen Arbeitgeber beantragt und eingepflegt.

Ortsbürgermeister Eckhard Vogel bedankte sich herzlich für seine Unterstützung.

Der Hauptsponsor der Schilder, die Kreissparkasse Kaiserslautern, wurde von Herrn Christian Jutzi vertreten. Ihm dankte Herr Vogel herzlich und ausdrücklich für das unkomplizierte und verständnisvolle Sponsoring durch die Verantwortlichen der Kreissparkasse. Ohne die Hilfe der Kreissparkasse Kaiserslautern wäre die Realisierung der Schilder nicht möglich gewesen.

Zu unserer großen Freude nahmen auch Herr Mathias Hess, zuständiger Denkmalschützer der Kreisverwaltung Kaiserslautern und Friedrich Wilhelm zum Hingste, Vertreter von Landesforsten Rheinland- Pfalz, Forstamt Otterberg, an der kleinen Einweihung teil.

Der 1. Beigeordneten Hans- Jörg Nett und der Beigeordnete Heinrich Eichert nutzten ebenfalls die Gelegenheit um den Akteuren persönlich für ihre Unterstützung zu danken. Alle Bürger konnten sich in lockerer Gesprächsrunde an die Experten wenden. Auch ein Vertreter der Pirmasenser Zeitung wird einmal mehr über unsere Aktivitäten berichten.

Unser besonderer Dank gebührt an dieser Stelle auch Frau Emma Petry, sie hat uns Ihr Gelände für die kleine Feierstunde zur Verfügung gestellt.

Ihr Eckhard Vogel

Ortsbürgermeister