Hier werden die Veröffentlichungen der Gemeinde dargestellt wie sie auch im Amtsblatt zu lesen sind.

Für eine Auflistung ALLER Veröffentlichungen aus dem Amtsblatt klicken Sie bitte HIER

Auerochsen = Heckrinder im Beweidungsprojekt Frankenstein Nord

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in der letzten Zeit kursieren abenteuerliche Geschichten über Größe und Anzahl der beabsichtigten Auerochsen/ Heckrinder -Auswilderung im angestrebten Beweidungsprojekt.

Ausgewachsene Auerochsen sind im Schnitt nur zwischen 130 und 140 cm groß. (Stockmaß: Bulle 140 cm, Kuh 130 cm im Durchschnitt)

Die geplante Anzahl der Rinder schwankt, je nach Beteiligung der Bürger durch Pachtverträge, zwischen 3-5 Stück, erwachsene Tiere! Also keine große Herde die dann unentwegt über das Areal zieht und Schäden verursacht Selbstverständlich können zu gegebener Zeit auch im Projekt geborene Jungtiere die Herde vorübergehend vergrößern. Jungtiere sollen nach dem Absetzen jedoch veräußert werden. (z.B. in andere Naturschutzprojekte)

Falls Sie der Beweidung noch immer skeptisch gegenüberstehen würde ich mich freuen wenn Sie Kontakt mit mir aufnehmen. Das Beweidungsprojekt soll alle Bürger und Grundstückseigentümer ansprechen und letztlich zu einer nachhaltigen Ortsentwicklung führen.

Gute Beispiele wie eine Waldbeweidung auf die Umgebung wirkt finden Sie im Diemersteiner Tal und natürlich auch am Burgberg.

Es wäre wirklich schade, wenn wir die Gelder des hoch bezuschussten Projektes nicht abrufen könnten, nur weil einige wenige Grundstückseigentümer nicht
ausreichend informiert sind und daher vielleicht Vorbehalte gegen einen Pachtvertrag hegen.

Wenn Sie möchten stehe Ihnen gerne persönlich zu einem Abstimmungs- und
Informationsgespräch zur Verfügung.

Falls Sie Bedenken bezüglich eines möglichen Steinschlages haben, sprechen Sie mich bitte ebenfalls an. Ich informiere Sie auch gerne über geplante Schutzmaßnahmen.

Das Beweidungsprojekt soll alle Bürger und Grundstückseigentümer ansprechen und letztlich zu einer nachhaltigen Ortsentwicklung führen.

Künftige Generationen und unsere Kinder werden von Ihrer Weitsicht und Ihren Zugeständnissen profitieren.

Ungeachtet der möglichen persönlichen Kontaktaufnahme mit mir werden wir Sie in den nächsten Wochen nochmals zu einer Informationsveranstaltung in Sachen
„Beweidung –Nord“, einladen.

Ich bitte insbesondere auch die im Hinblick auf die Beweidung skeptisch eingestellten Bürger daran teilzunehmen.

Sicher interessiert Sie der derzeitige Planungs- und Entwicklungsstand des Projektes und die sich daraus ergebenden Synergien.

Ort und Zeitpunkt der geplanten Informationsveranstaltung werden rechtzeitig im Amtsblatt bekanntgegeben.

Ich bitte um Beachtung!

Ihr

Eckhard Vogel